Häufige Fragen und Antworten

Lässt sich das Corona-Virus filtern?

Mit einer Größe von einhunderttausendstel Zentimetern ist das Coronavirus zu winzig, um von einem herkömmlichen HEPA-Filtersystem eingefangen zu werden. Bei der Ionisation entstehendes Ozon, wie bei ECO Clean-Luftreinigern von EFS Schermbeck vernichtet Sars-CoV-2.

Was ist Aktivkohle?

Aktivkohle besteht überwiegend aus Kohlenstoff (meist > 90 %) mit hochporöser Struktur. Die Poren sind wie bei einem Schwamm untereinander verbunden (offenporig). Die innere Oberfläche beträgt zwischen 300 und 2000 m2/g Kohle, damit entspricht die innere TVOC [μg/m3] Oberfläche von vier Gramm Aktivkohle ungefähr der Fläche eines Fußballfeldes. Die Dichte von Aktivkohle liegt im Bereich von 0,2 bis 0,6 g/cm3. Die Makroporen sind die Hauptzugangswege für Gase oder Flüssigkeiten in das Innere der Kohlen. Der überwiegende Anteil der Adsorption erfolgt am Kohlenstoffmaterial an der Oberfläche der Mikroporen.

Was bewirken positive Ionen?

Positive Ionen werden durch Elektroartikel, Stromleitungen Funkmasten, Handy und Co., auch als Elektrosmog bezeichnet, erzeugt. Die Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit sind umstritten. So zeigen Forschungsergebnisse, dass ein Übermaß an positiven Ionen gesundheitliche Schäden verursachen können.

Was bewirken negative Ionen?

Negative Ionen entstehen beispielsweise durch einen Wasserfall. Es wird eine elektrische Spannung von ca. 10 KV auf zwei Sprühelektroden, die speziell ausgebildet sind, angelegt. Diese Sprühelektroden produzieren dann eine Ionendichte von ca. 20 Mio. Ionen/cm³, wobei das Verhältnis von positiven zu negativen Ionen 1 : 1,4 beträgt.

Was bewirkt Ozon?

Ozon ist ein natürlich entstehendes Gas und gilt als Virenkiller. Es schützt die Erdatmosphäre vor zu hohem UV-Eintrag. Eine im Februar 2021 veröffentlichte Studie im Wissenschaftsmagazin Environmental Chemistry Letters zeigte, dass Ozon eine wirksame Waffe im Kampf gegen die neuartige Coronavirus-Infektion (Corona 19) und andere Viren in der Raumluft sein kann. Mit einem Team von Forschern der Baylan University und der Azrieli University hat Professor Ines Zucker am Institut für Maschinenbau der Universität Tel Aviv in Israel festgestellt, dass Ozon, das bisher zur Ausrottung von Bakterien und Viren aus kontaminiertem Wasser verwendet wurde, auch zur Vernichtung von Viren in der Innenraumluft geeignet ist.

Mit der Ionisierung wird im ECO CLEAN auch Ozon erzeugt. Das Ozon bewirkt eine zuverlässige Tötung von organischen Partikeln wie Viren oder Bakterien. Das überschüssige Ozon wird am Ende des ECO CLEAN-Systems durch einen sogenannten Z-Line-Filter bestehend aus einer legierten Aktivkohle vor dem Luftaustritt wieder abgeschieden, so dass an der Luftaustrittsöffnung nur noch die „gesunde Luft“ austritt.

Wozu wird der Aktivkohlefilter benötigt?

Aktivkohle adsorbiert organische Substanzen aus Wasser und Luft und kann daher mit organischen Bestandteilen verunreinigtes Wasser oder kontaminierte Luft reinigen. Die Schadstoffe werden von der Aktivkohle aufgenommen.

Mit 1.200gr/m² filtert der Aktivkohlefilter im ECO CLEAN den Rest an Ozonbestandteilen. Interessant auch: Sollte eine witterungsbedingte Ozonerhöhung entstehen, etwa durch ein Gewitter, ist das Gerät in der Lage, die natürlich entstandenen Ozonwerte zu senken.

 

Ist Ozon gefährlich?

Ja, Ozon kann wie Zucker, Tabakrauch und Feinstaub in einer Überdosis gefährlich sein.

Das in dem System erzeugte Ozon zur Vernichtung von Keimen, Viren, Luftschadstoffen, Pilzsporen und Gerüchen liegt mit einem Wert von 11,5 ppb allerdings weit unter dem zugelassenen Wert der Underwriters' Laboratories (UL) erlaubten 50 ppb als nach Ozonstandard 867/3.

Art der Umgebung
Konzentration negativer Ionen
Luft in einer Stadtwohnung
50-100 Ionen/cm3
Luft auf der Straße in der Stadt
100-500 Ionen/cm3
Luft im Wald oder am Meer
1.000-5.000 Ionen/cm3
Luft an Wasserfällen
10.000-50.000 Ionen/cm3
Luft nach einem Gewitter
10.000-50.000 Ionen/cm3
Wie wirken Luftreiniger mit Elekrofiltersystemen im Vergleich zu HEPA-Filtern?

Luftreiniger mit HEPA-Filtern können Schadstoffe und Viren nicht dauerhaft zu 100 % aus der Raumluft entfernen. Unsere ECO CLEAN-Luftreinigungssysteme basieren auf einer reproduzierbaren bakteriziden Wirkung in drei Stufen: Die belastete Raumluft wird angesaugt und mit Ionen angereichert. Der nachgelagerte Elektrofilter mit schadstoffsammelnden Abscheideflächen eliminiert Viren, Bakterien, Allergene, Sporen, Pollen, und Keime. In der letzten Stufe wird die schadstofffreie Luft über ein Aktivkohlefilter wieder an die Raumluft abgegeben. Das sehen Sie auch an unserer Infografik: